Fahrerlaubnisklassen

EU-Führerscheinklassen

Fuehrerschein_DW_Ve_543917gAb dem 19. Januar 2013 ändern sich in Deutschland einige Fahrerlaubnisklassen. Grund dafür ist die sogenannte 3. EU-Führerscheinrichtlinie. Inhaber einer alten Fahrerlaubnis (grauer, rosa oder Kartenführerschein bzw. DDR-Fahrerlaubnis) dürfen zunächst „wie bisher“ weiterfahren. Für den Umtausch gilt eine sehr lange Übergangsfrist.

Führerscheine, die ab dem 19. Januar ausgestellt werden, unterliegen den neuen Regelungen. Neben Führerscheinen für Fahranfänger gilt das auch, wenn man beispielsweise nach Diebstahl oder Verlust des Führerscheins ein neues Dokument benötigt.

Die wesentlichen Punkte:

  • Der neue Führerschein ist nur noch befristet gültig. Für den Pkw-Führerschein beträgt die Gültigkeitsdauer 15 Jahre, danach muss er gegen ein neues Dokument umgetauscht werden.
  • Bisherige Führerscheine, seien es graue, rosa oder Plastikkarten-Führerscheine, sind bis spätestens 2033 umzutauschen

Für die Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE gelten jedoch noch andere Bestimmungen!!! Siehe hier im : Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr und hier : § 24 FeV Verlängerung von Fahrerlaubnissen

Wer sich umfassend mit dem Thema Fahrerlaubnis auseinandersetzten will sollte sich folgende Seite mal anschauen :

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr